Leipziger Viertelfinale 2018

Der Leipziger Norden und Westen spielen den besten Fußball!

Mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche waren auch in diesem Jahr beim Nachwuchsturnier „Leipziger Viertelfinale“ an den Start gegangen. Die beiden Mannschaften “Grimmaer Muldekicker“ (U11) und „Eisenbahner Werkself“ (U14) kickten sich zum Sieg des diesjährigen Stadtteilturniers und wurden vor dem ersten Heimspiel der Saison 2018/19 von RB Leipzig in der Red Bull Arena geehrt. Mit Willi Orban (Nord), Bernardo Fernandes da Silva (Ost), Péter Gulácsi (Süd) und Kevin Kampl (West) übernahmen dabei wieder vier Profispieler die Patenschaft für jeweils ein Stadtviertel. Das Turnier erfreut sich in der Messestadt und im Leipziger Umland großer Beliebtheit. Mehr als 3.400 Kinder und Jugendliche haben sich in den vergangenen vier Jahren diesem Wettkampf gestellt – eine erfreuliche Bilanz.

Leipziger Viertelfinale